Button - KontaktButton - Impressum

head_mk

 

Unbenanntmainnavi_mk_activemainnavi_memainnavi_u995mainnavi_leinen_los - Kopie

 

 

Rees

 

 

LV.Emblem.grau

 

 

 

 

Wir sind

 

Der Landesverband Nordrhein im DMB e.V. (LVN) ist einer von 16 Landesverbänden im Deutschen Marinebund e.V. (DMB).
Die Grenzen des LV reichen von Emmerich im Norden bis Neuwied im Süden sowie von Aachen im Westen bis Essen im Osten.

Der LVN ist ein Zusammenschluss von momentan 31 Marinekameradschaften (MK'en). Marinevereinen (MV'en) und Chören mit ca. 900 Mitgliedern.

Außerdem bietet 1 Marine - Regatta - Verein (MRV) mit Stützpunkt in Essen - Kupferdreh am Baldeneysee, wassersportinteressierten Mitgliedern die Möglichkeit des Segel - und Motorbootsportes. Einige Kameradschaften bieten sangesfreudigen Mitmenschen das aktive Miteinander in einem Shanty - Chor. Die Verbindungen zur Marine bzw. auch Handelsmarine werden ebenfalls durch viele aktive Patenschaften geprägt. Dem LVN gehören ferner noch 3 Kameradschaften des Verbandes Deutscher U-Boot - Fahrer (VDU) kooperativ.an.

 

was verbindet uns ?

 

Uns sind die Interessen an der Bedeutung und Hervorhebung des maritimen Gedankengutes, verbunden mit dem Bewusstsein der Wichtigkeit und Aufrechterhaltung der Seeverbindungen für Wirtschaft und Handelsbeziehungen unserer Nation von grosser Wichtigkeit. Ohne eine intakte und aktive Marine können wir den momentanen und zukünftigen Gegebenheiten auf einem stark von nationalen Interessen und Zwängen beherrschten Weltmarkt nicht bestehen.

Die in aller Welt existierenden Krisenherde führen uns leider immer wieder die Notwendigkeit einer Marine als Abschreckungs- instrument zur Friedenssicherung vor Augen. Eine moderne, große und weltweit operierende Handelsmarine kann nur durch eine effizient agierende Marine geschützt werden.

 

Wir wollen

 

In der Vergangenheit hat der DMB sein Hauptaugenmerk auf das Bewusstsein von Tradition und Historie gelegt. Man muss und sollte sich heute aber die Frage stellen: "Was ist Tradition, und was verstehe ich unter Historie?" Kann die heutige Generation mit

diesen Begriffen überhaupt etwas anfangen ?

Der DMB muss sich letztendlich auch um die jungen Mariner kümmern, um für sie als Ansprechpartner attraktiv zu sein.

Angehörige der Marine, die heute oder morgen ausscheiden, sollten sich, wenn das Interesse da ist und eine bekannte, lebendige und maritim orientierte DMB Gemeinschaft vor Ort besteht, dort einbringen. Sie sollten sich mit Gleichgesinnten über das, was sie während ihrer Dienstzeit erlebt haben, austauschen.

 

Wir wollen und müssen ihnen das Gefühl vermitteln, dass sie mit ihrem Wissen, ihrer Erfahrung und dem Erlebten aus ihrer Dienstzeit in einer modernen Marine bei uns an der richtigen Stelle sind. Gleiches gilt selbstverständlich für alle Angehörigen seefahrtverbundener Berufe und Institutionen. Ihre Eigenarten und ihr reichhaltiger Erfahrungsschatz einer langen Dienstzeit müssen sich im Leben einer der vielen Untergruppierungen des DMB widerspiegeln.

 

wie sehen wir die Zukunft ?

 

Selbstverständlich dürfen wir auch die ganz jungen Seefahrtinteressierten nicht vergessen. Der Wassersport ist ein Umfeld, in dem viele junge Menschen aktiv mitmachen, oder ihm objektiv gegenüberstehen. Auch gilt es, diese jungen Mitbürger anzusprechen. Mit einem breit gefächerten Programm und aktuellen Angeboten könnte dieses Ziel erreicht werden.

Hier ist die Unterorganisation des DMB die "Deutsche Marine Jugend gefordert" (DMJ). Es gibt viele Marine - Jugendgruppen, die diese Aufgaben gut erfüllen können. Sie benötigen dazu aber auch die volle Unterstützung einer ortsansässigen oder Nachbarkameradschaft. Die materielle Unterstützung und aktive Mitarbeit aller Kameradinnen / Kameraden sowie Zuwendungen finanzieller Art gehen uns alle etwas an. Dabei ist es aber auch wichtig, dass die DMJ in Zukunft stärker an die jeweiligen MK'en oder MV'en organisatorisch angebunden wird.

 

Gemeinsam können wir stark sein unter dem Dach des DMB:- MK'en, MV'en, MRV, Shanty - Chöre, DMJ und VDU -, wenn wir eine offene, intakte und aktive Gemeinschaft bilden.

 

Nur dann wird das Überleben und die Zukunft des DMB in seiner bunten Vielfalt gesichert sein.

 

Werner Gerbener


Ehren-Landesverbands-Leiter

 

LV.Emblem.grau